Start Blog

Anreise-Service zum Semesterstart

Bild: Timo Wilke/Studentenwerk SH

Internationale Studierende aufgepasst: Ihr habt einen Platz im Wohnheim bekommen, kennt euch aber noch nicht so gut aus in Kiel? Dann unterstützt euch das Studentenwerk.sh bei den ersten Schritten in der neuen Heimat.

Sie organisieren für euch den Zimmerschlüssel, ein Studierender holt euch vom Bahnhof ab und hilft euch bei Organisatorischem wie zum Beispiel dem Einzugsprotokoll. Außerdem könnt ihr günstig Bettwäsche kaufen, damit ihr es bei eurer ersten Nacht im Wohnheimzimmer schön kuschlig habt.

Der Anreise-Service ist für euch kostenlos, startet am 02. März und endet am 05. April 2020. Die Anmeldung und weitere Infos findet ihr hier.

Kunsthochschulluft schnuppern

Am 13. Februar öffnet die Muthesius Kunsthochschule auf dem Campus ihre Tore für den Studieninformationstag. Die Türen aller Ateliers und Werkstätten stehen euch offen für faszinierende Einblicke in das künstlerische Schaffen und Engagement der Kieler Kunsthochschule.

Der Infotag bietet euch die Möglichkeit, sich umfassend über die Bachelor- und Master-Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikations- und Industriedesign zu informieren. In vielen Ateliers und Studios werden aktuelle Semesterabschlussarbeiten aus den Gebieten der Kunst, des Designs und der Raumstrategien zu sehen und erleben sein. Sie geben euch einen Einblick in die vielfältigen medialen und thematischen Handlungsfelder der jungen Künstler- und Designergeneration, die in Kiel interdisziplinär ausgebildet wird.

Höhepunkte sind u.a. Filme und Videos, die drucktechnischen Vorführungen in der hochschuleigenen Druckwerkstatt, die Schau der „Büchermacher“ und viele mehr. Auch die zahlreichen hochschuloffenen Werkstätten und die (öffentliche) Fachbibliothek zeigen euch ihr Leistungsspektrum.

Was? Studieninformationstag
Wo? Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße 35
Wann? Donnerstag, 13. Februar 2020, 10 – 15 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos erhaltet ihr hier.

Rausch und andere Sitten

Habt ihr mal wieder Lust auf ein bisschen Kunst? Unter dem Titel „Rausch und andere Sitten“ stellen 17 StudentInnen der Freien Kunst in den Räumen des BBK im Brunswiker Pavillion in Kiel aus. Zu sehen bekommt ihr Grafiken, Malerei, keramische Objekte, Videos und Installationen von Alvar Bohrmann, Beatrice Born, Carola Friess und vielen mehr.

Die Ausstellung beginnt am 21. Januar und endet am 16. Februar 2020. Die
Vernissage findet am Montag, den 20. Januar um 19 Uhr im Brunswiker
Pavillon statt.

Schaut vorbei und gönnt euch die Extraportion Kunst aus Kiel! Mehr Infos findet ihr hier.

Was? Ausstellung mit Vernissage
Wann? Vernissage am 20. Januar 19 Uhr, Ausstellung bis 16. Februar
Wo? Brunswiker Pavillon

Zero Waste Space – kleines Haus gegen großen Müll

Müllvermeidung und Nachhaltigkeit im Alltag sind längst zum öffentlichen und politisch diskutierten Thema geworden. Aber wie sieht es in der europäischen Baubranche aus? Dort werden noch immer rund 50 % der natürlichen Ressourcen, 40% der Energie und 16% des Wassers verbraucht. Die Kieler Architektin Sabine Schlüter will das ändern und mit ihrem Projekt ein Zeichen für abfallfreies Bauen und Wohnen setzen.

Mit ihrem Forschungsprojekt „Zero Waste Space“ setzt die Absolventin der Muthesius Kunsthochschule neue Maßstäbe. Mit dem Zero Waste Space soll prototypisch nachgewiesen werden, dass heute Gebäude und Designobjekte konzipiert, integriert und realisiert werden könnten, die einen effektiven Ressourcenschutz ermöglichen. Durch Reduktion auf das Wesentliche, Abfallvermeidung und Energieeinsparung wird seinen BewohnerInnen ein Alltag ermöglicht, der den Verzicht auf konsumbedingten Überfluss erleichtert.

Der Prototyp des Zero Waste Space in der Bauphase

Der skalierbare Prototyp des 20 Quadratmeter großen Hauses aus Holz und Lehm samt eigenem Wasser- und Abwasserkreislauf wird nach kompletter Fertigstellung alles bieten, was man für ein nahezu abfallfreies und zugleich ressourcenschonendes Bauen und Wohnen braucht. Der „Zero Waste Space“ ist darum mehr als ein kleines Haus, das Müll vermeidet. Mit den Forschungserkenntnissen, die die Kieler Architektin zusammen mit den Spezialisten jetzt bei der Umsetzung und später im Betrieb gewinnen, wollen sie das Umdenken im konventionellen Bausektor befördern.

Aktuell ist der Rohbau des Zero Waste Space mit dem Zug quer durch Europa unterwegs nach Kiel und wird sehnlichst von allen Projektbeteiligten erwartet. Bald steht der Prototyp dann hier bei uns in der Lindenau Werft in Friedrichsort.

Mehr Infos zu dem Projekt findet ihr unter hier.

Neue Perspektive für die „Alte Mu“

Bild: Ramona Dabringer

Wer kennt sie nicht, die „Alte Mu“. Im Herzen Kiels hat die Kreativszene im alten Gebäude der Kunsthochschule ein Zuhause gefunden und möchte nicht nur dort bleiben, sondern ein mischgenutztes Quartier entwickeln, das Wohnen und Arbeiten in einem Kreativ-Dorf ermöglicht.

Die Landeshauptstadt Kiel und das Land Schleswig-Holstein wollen dieser neuen Idee für die „Alte Mu“ eine dauerhafte Perspektive geben. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Finanzministerin Monika Heinold haben dafür am Mittwoch, 18. Dezember, eine Zielvereinbarung zur Grundstücksentwicklung der „Alten Mu“ unterzeichnet.

Finanzministerin Monika Heinold betont: „Mit der Zielvereinbarung erreichen wir nun das nächste Level. Kreativität und Innovation brauchen Raum. Dafür schaffen die Landesregierung und die Stadt jetzt die notwendige Grundlage“. Für Oberbürgermeister Ulf Kämpfer steht fest: „In der ‚Alten Mu‘ schlägt das Herz der Kieler Kreativszene. Es ist ein Experiment, auf das wir uns gemeinsam mit dem Land einlassen, denn zu einer guten Stadtentwicklung gehört auch, den Kreativen Raum zu geben.“

Ziel der Vereinbarung ist es unter anderem, die vorhandene Bausubstanz zu erweitern und neuen Wohnraum zu integrieren. Die zukünftigen Vertragspartnerinnen und Vertragspartner des Landes sollen auch verpflichtet werden, die gestalterische Qualität des Hochbaus in einem Qualifizierungs- beziehungsweise Werkstattverfahren zu sichern, energetische Mindeststandards der Landeshauptstadt einzuhalten und die vorhandene Grünfläche für die Öffentlichkeit zu erhalten.

Utha Bonowsky aus dem Vorstand des „Alte MU Impuls-Werk e.V.“ freut sich sehr über „diesen wichtigen Schritt, der uns Planungssicherheit bietet und ein Zeichen des Vertrauens in unsere Arbeit darstellt. Langfristig bindet die Vereinbarung alle Parteien daran, die ‚Alte Mu‘ zu ermöglichen. Wir sagen danke und bauen weiter auf Unterstützung.“

KiWo 2020 sucht Live-Acts aller Genres

Bild: Lh Kiel / Jan Konitzki

Die Kieler Woche gehört so fest zu unserer wunderbaren Landeshauptstadt wie Schietwetter und die Förde. Neben der Windjammerparade, den vielen Leckereien aus aller Welt und den zahlreichen Aktionen für Kids machen vor allem die vielen Bands und KünstlerInnen auf den Bühnen die Kieler Woche zu dem, was sie ist. Auch nächstes Jahr im Juni ist es wieder so weit – und ihr könnt live dabei sein und selbst performen!

Bild: Lh Kiel / Jan Konitzki

Neben vielen Top-Acts sind auch immer wieder kleinere Musik-Projekte aus Kiel und Umgebung zu sehen, die das Publikum begeistern. Habt ihr Lust, das Kieler Woche Feeling mal live von der Bühne aus mitzuerleben und den KielerInnen zu zeigen, was eure Musik ausmacht? Dann könnt ihr euch jetzt bewerben! Denn die Kieler Woche 2020 sucht noch nach Live-Acts aller Genres. Egal ob als Solo-Acts, Band, Singer/Songwriter oder Tribute-/Cover-Band – willkommen sind KünstlerInnen aller Levels.

Bewerben könnt ihr euch hier. Wir drücken die Daumen und hoffen, euch nächstes Jahr live auf der Bühne bewundern zu dürfen!

KUNST & BÜNDIG im Pop-Up Pavillon

Die Künstlergruppe KUNST & BÜNDIG wird die Räumlichkeiten des Pop-Up Pavillons am Alten Markt in der Altstadt für euch mit weiterem kunstvollen Leben füllen.

Gemeinsam möchten das Referat für Kreative Stadt der Landeshauptstadt Kiel und Kiel-Marketing e.V. die heimische Kreativszene fördern. Daher stellen sie unter anderem Künstlern den Pop-Up Pavillon zur Verfügung. Natürlich ist KUNST & BÜNDIG auch dabei. Vom 10. – 28. Dezember 2020 wird das Kollektiv den Pavillon nutzen, um euch ihr künstlerisches Schaffen zu offenbaren. Die Vernissage findet am Dienstag, 10. Dezember ab 17 Uhr statt, für musikalische Untermalung sorgt Liedermacher Heri Friese.

Ihr könnt euch auf eine bunte Mischung großer und kleiner Gemälde freuen und die Künstler sind zu Gesprächen immer vor Ort. Besondere Highlights sind die Live-Präsentationen von Malerei und Holzsägearbeiten. 

Vielseitig, bunt, kreativ: KUNST & BÜNDIG (Bild: D. Ralfs)

Wer ist „KUNST & BÜNDIG“?

Sie haben sich im Januar 2017 erstmalig getroffen und bereits vier Wochen später eine erste „Guerilla“-Ausstellung (morgens rein, abends raus) in einem leerstehenden Laden durchgeführt. Seitdem hat sich die Gruppe auf 12 feste Mitglieder vergrößert. Den Kern der Gruppe bilden Kunstschaffende aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Fotografie, die Werke in einer großen Bandbreite zeigen.

Die Gesichter hinter KUNST & BÜNDIG (Bild: D. Ralfs)

Bei mittlerweile insgesamt 25 Ausstellungen in Kiel, Neumünster, Lübeck, Wyk/Föhr und Bordesholm sowie in der sechs Monate lang betriebenen Galerie in Neumünster haben sie etwa 25.000 interessierte Besucher begrüßen dürfen. Das Kollektiv begeistert sich für ungewöhnliche Locations wie leerstehende Ladenlokale, Industriebrachen oder unfertige Neubauten.

Habt ihr mal wieder Lust auf eine Extraportion Kunst, einen spannenden Abend in kreativer Atmosphäre und Gespräche mit netten Leuten? Dann kommt vorbei!

Das Wichtigste in Kürze:
Was ? Vernissage
Wann? Dienstag, 10.12.2019 von 17:00 – 20:00 Uhr 
Wo? Pop-Up Pavillon, Am Alten Markt, Kiel
Wer? KUNST & BÜNDIG, Liedermacher Heri Friese

Weitere Öffnungszeiten des Pop-Up-Pavillons und der Ausstellung von KUNST & BÜNDIG bis zum 28.12.: 
Montag bis Freitag von 12:00 – 18:00 Uhr 
Samstag von 11:00 – 15:00 Uhr

 

Gaarden-Tour für Erstis

Der Stadtteil auf dem Ostufer ist bunt, interkulturell und lebendig – manchmal chaotisch und laut, aber nie langweilig. Für euch als Studentinnen und Studenten bietet Gaarden mit seinen charmanten Altbauten, erschwinglichen Mieten und urigen Bars und Kneipen viele Möglichkeiten. Habt ihr Lust, ihn mal ganz neu zu entdecken?

Traumjob: Profi-Fußballer

Tjorve Mohr und Felix Niebergall spielen in der U23 Mannschaft von Holstein Kiel
Holsteiner Jungs: Tjorve Mohr und Felix Niebergall spielen in der U23 Mannschaft von Holstein Kiel und studieren nun Sport an der CAU

Tjorve Mohr und Felix Niebergall spielen in der U23-Fußballmannschaft von Holstein Kiel in der Regionalliga Nord. Beide studieren Sport an der CAU. Wir haben mit den beiden über den Spagat zwischen angehender Kicker-Karriere und Vollzeit-Studium gesprochen.

Freiwillige Feuerwehr sucht engagierte Studies

Junge Menschen werden händeringend bei den Freiwilligen Feuerwehren gesucht. Kiel und das Umland bilden hier keine Ausnahme. In ganz Schleswig-Holstein gibt es nur vier Berufsfeuerwehren: Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster.

Moin, liebe Studies!

Die FIETE-Crew: Vorne, v. li.: Lennart, Finja, Jonas, Vera, Svea, Jana, Kathrin, Markus
Hinten, v. li.: Mona, Jörg, Mirjam, Sebastian, Anne, Katharina, Marleen und Mareike

Mit jeder Ausgabe von FIETE sitzen wir in der Redaktion zusammen und erinnern uns wehmütig an unsere eigene Unizeit. „Ach das kenne ich auch noch“, oder „Echt? Also bei mir im Studium war das anders“, hört man da nicht selten. Aber der Klassiker, an den wir uns alle am liebsten zurückerinnern, ist doch: „Boah, wisst ihr noch, diese Nächte, die man einfach durchgefeiert hat und am Morgen direkt in die Vorlesung ging?“
Genau diese Erinnerungen sind es, die uns noch immer im Gedächtnis haften und die auch euch irgendwann an die „gute alte Zeit“ zurückdenken lassen. Unser Tipp also: Genießt es! Genießt die lustigen Momente auf dem Campus, die Vorfreude auf coole Projekte und die Aufregung vor Klausuren, die zehrenden Tage in der Bibliothek und ganz besonders: die langen Nächte in den Bars der Stadt.


Dank unserer Erinnerungen (und der tatkräftigen Unterstützung unserer Praktikantinnen, die im wahren Leben noch immer fleißig studieren) ist es uns nicht schwer gefallen, uns selbst nochmal wie Studierende zu fühlen. Für euch haben wir uns voll und ganz ins Studi-Leben geworfen, ganz selbstlos unsere Lieblingskneipen noch einmal auf Herz und Nieren geprüft und uns in Kiels Bibliotheken geschlichen, um den absolut coolsten Ort zum Lernen zu finden. Wir haben ungewöhnliche Lerntipps gesammelt und für die kreativen Pausen zwischendurch unsere Praktikantin Stina dazu verdonnert, sich durch die angesagtesten Serien zu gucken.


Wir informieren euch über Stipendien, haben Jobangebote und News zur BAföG-Erhöhung (und Tipps, wie ihr das BAföG in den schönsten Cafés der Stadt auf den Kopf hauen könnt). Ihr seht: FIETE ist vollgepackt mit allen Dingen, die ihr für eine gute Study-Life-Balance benötigt –diese Ausgabe ist bunt, innovativ und spannend für die alten Hasen und voller brauchbarer Tipps für alle Neulinge.

Schön, dass ihr da seid und herzlich willkommen in Kiel!

Eure
FIETE-Crew

Intersport Knudsen CampusLauf am kommenden Mittwoch

© Farah Claußen, Uni Kiel

Am Mittwoch, 15. Mai, fällt der Startschuss für den 4. Intersport Knudsen CampusLauf auf dem Gelände der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Wenn an der Waterkant die Luft knistert

Am 13. Juni öffnet das Waterkant Festival in Kiel Holtenau seine Tore

Man muss nicht programmieren können, um an der Waterkant zwei Tage lang packende Aufbruchsstimmung zu spüren. Das Waterkant Festival am 13. und 14. Juni ist eines der größten Schaufenster für Zukunftstechnologien und digitale Innovationen im Norden: 1000 Besucher*innen, 100 Speaker, 70 Startups und 50 Unternehmen.

„Alumni Career Talks“ mit Hinnerk Ehlers von FRoSTA

Studierende und Alumni bei den Alumni-Career-Veranstaltungen.

Am Donnerstag, 16. Mai, finden die „Alumni Career Talks“ mit Hinnerk Ehlers(Vorstand Marketing, Vertrieb & Personal, FRoSTA AG) statt. Bei diesem Veranstaltungsformat vom Alumni-Management der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) geben berufserfahrene Alumni in Führungspositionen Karrieretipps und Einblicke in ihre Werdegänge und ihren Arbeitsalltag. „Durch das Format leisten wir praxisorientierten Wissenstransfer, der das theoretische Wissen aus dem Studium sinnvoll und am Puls des Arbeitsmarktes ergänzt“, erläutert Mareike Mika vom CAU-Alumni-Management.

FIETE ist wieder da!

Die FIETE-Crew: Vorne, v. li.: Finja, Marleen, Vera, Katharina, Lene, Anne und Jörg Hinten, v. li.: Sebastian, Mona, Svea, Kathrin und Mirjam

Der Mann der 1000 Ideen

Christian Kuhtz nutzt regelmäßig sein Lastenrad, um z.B. von einem Nachbarn Holz zu holen

Was heute unter Schlagwörtern wie Recycling, Upcycling
und Zero-Waste besonders bei jungen Menschen im Trend liegt,
lebt Christian Kuhtz eigentlich schon sein ganzes Leben. Der Kieler Autor ist ein echter Tüftler, der mit seiner Einstellung und seinem Ideenreichtum inspiriert.

Tante Emma 2.0 – Gewissenhaft einkaufen

Ein Leben ohne Müll – dieser Gedanke ist für Marie Delaperrière ein Traum. Im Februar 2014 eröffnete sie daher ihr Geschäft „Unverpackt“ und steckte ganz Deutschland mit ihrer Idee an.

SCUDDY – DER GRÜNE FLITZER FÜR DIE STADT

Die beiden Gründer Tim Ascheberg (Mi.) und Jörn Jacobi (re.) werden in der Fertigung unterstützt von Oliver Kruhl (li.)

Mit dem Maschinenbau-Studium an der FH Kiel fing alles an. Vor fünf Jahren brachten Tim Ascheberg und Jörn Jacobi nach ein wenig Tüftelei schließlich ihren ersten Scuddy auf den Markt. Inzwischen verkaufen sie ihren lautlosen Begleiter europaweit und wollen die Produktion erweitern.

kieler uni live macht schöpferische Pause

Copyright/Foto: CAU

Die kieler uni live macht zur Kieler Woche 2019 eine schöpferische Pause.

50 Jahre FH Kiel

Dieser FH-Hybridbus fährt demnächst durch die Straßen Kiels

Zum 50-jährigen Jubiläum hat sich die Fachhochschule Kiel (FH) etwas besonderes überlegt. Denn die FH ist ab sofort auf sechs Rädern in der Stadt unterwegs.